JSP Gruppe

der Telefonservice

Sie “mieten” eine nur Ihnen zugeteilte Rufnummer aus unserem Rufnummern-Pool.

Dabei gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Varianten:

  1. Wir leiten die Anrufer an jede beliebige Rufnummer weiter – wo immer Sie auch sind (deutsches oder internationales Festnetz oder eine beliebige Mobilnummer.
    – Ihr Kunde wird denken, dass er Sie in Köln erreicht.
    – Die technische Rufumleitung erfolgt ohne Zeitverzug und ohne Ansage.
    – Ihr Kunde zahlt nur für den Anruf an „Ihre“ Kölner Rufnummer. Die Weiterleitungskosten übernehmen Sie.
  2. Wir nehmen Ihre Anrufe entgegen und fertigen Notizen, während unserer Geschäftszeiten – von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr .
    – Dabei informieren wir den Anrufer – sofern er/sie nach Ihnen fragt – darüber, dass Sie gerade unterwegs sind. Sie würden ihn/sie aber gerne zurückrufen. (Selbst wenn der anonyme Anrufer dann meint, er würde „später wieder anrufen“, können wir ihn meist freundlich dazu veranlassen, sich bekannt zu geben).
    – Wir notieren Namen und Rückrufnummer -meistens auch den Grund des Anrufes – und geben diese Notizen entsprechend Ihren Angaben weiter.

oder

Wir fungieren als dauerhafte Auftragsannahme für Ihr Unternehmen. Während Sie und Ihre Mitarbeiter im Außendienst vor Ort beim Kunden sind, nehmen wir Ihre Aufträge entgegen – egal ob per Telefon, Fax oder E-Mail. Wir leiten diese dann an die entsprechenden Mitarbeiter weiter, egal ob per SMS oder per Telefon. So werden Ihre Mitarbeiter während Sie beim Kunden im Einsatz sind, nicht von Kundenanrufen gestört, sondern können nach Beendigung des Einsatzes einen neuen Auftrag bearbeiten.